Peter's Reiseapotheke

17:54:00

Hallo meine Lieben,

bald fahren wir in den Urlaub... :-) Es geht mit dem Zeltanhänger nach Italien an die Adria!

Mit einem Kleinkind gehört dieser natürlich gut durchgeplant und das wichtigste bildet eine Reiseapotheke für Peter. Ich möchte euch zeigen, was ich alles mitnehmen werde.



Die Sonne lacht...



Mein Peter hat sehr helle Haut und diese gehört ausreichend geschützt, nachdem es auch sein erster Sommer in seinem Leben ist.
Die Sonnencreme von Cien, die Lidl Eigenmarke, mit LSF 50 ist gerade leer geworden. Ich war sehr zufrieden mit dieser Sonnencreme, leider hat Lidl nur eine begrenzte Stückzahl und so war schon alles ausverkauft. Ich habe die Sonnencreme von Beauty Baby, der Müller Eigenmarke mit LSF 50+ gekauft. Sollte Peter diese nicht vertragen, habe ich noch die Sonnencreme vom dm auch mit LSF 50 dabei, aber die hab ich jetzt nicht extra fotografiert.

Wenn der Bauch kneift...




Carum Carvi sind Kümmelzäpfchen (homöopathisch), die die Luft im Bauch kleiner machen soll, damit das Pupsen leichter fällt.
Für den absoluten Notfall nehme ich noch Babylax mit. Das sind kleine Einmaleinläufe, sollte Peter Verstopfung bekommen.

Bei einer verstopften Nase...




Falls sich Peter eine kleine Erkältung zulegt, habe ich Engelwurzbalsam (homöopathisch) dabei. Das Balsam reibt man dünn links und rechts auf die Nasenflügel und unter die Nase, wenn das Baby die Salbe nicht wegschleckt. Die Öle in dem Engelwurzbalsam befreien die Nase, dass Peter wieder durchatmen kann.
Die Brust reibe ich mit Thymian-Myrte-Balsam (homöopathisch) ein. Auch dieses Balsam soll die Atemwege befreien und Peter beim gesund werden unterstützen.





Ein Fieberthermometer sollte man die nächsten Jahre immer dabei haben, wenn man mit einem kleinen Kind verreist. Ob bei einer Erkältung, oder beim zahnen entwickelt sich schnell Fieber, welches man immer unter Beobachtung haben sollte.

Ab einer Temperatur von 38,5°C kann man Fieberzäpfchen geben. Ich warte bei Peter noch ein bisschen länger ab und gebe spätestens bei 39°C ein Zäpfchen. Unser Kinderarzt hat uns ben-u-ron verschrieben. Diese verträgt Peter sehr gut und schon kurze Zeit nach dem Zäpfchen schläft er friedlich.
Ben-u-ron sind gleichzeitig auch Schmerzzäpfchen und z. B. zur Unterstützung beim zahnen geeignet, sollten alle anderen Mittelchen nicht helfen. Es dient in dem Fall dazu, dass das Baby runterfahren und schlafen kann.

Bleiben wir beim Thema zahnen...



Osanit Zahnungskügelchen ist ein Homöopathisches Arzneimittel. Peter schlägt zum Glück auf die Globolis an und wir geben sie ihm auch immer dann, wenn er nicht in den Schlaf findet, weil die Zähnchen drücken oder das Zahnfleisch juckt.




Ja, ich gebe das im ganzen Internet verpönte Dentinox-Gel. In diesem Gel ist ein leichtes örtliches Betäubungsmittel mit dem Namen Lidocain enthalten und betäubt die schmerzende Zahnfleischstelle kurzzeitig. Ich habe es schon an mir selbst getestet und bereits nach 5 Minuten war alles wie davor. Natürlich wirkt es in so einem kleinen Babyorganismus länger, aber auch hier ist es absehbar. Ich werde mein Kind nicht unter Schmerzen leiden lassen, wenn es nicht sein muss. Auch unser Kinderarzt hat mir dieses Gel empfohlen. 




Viburcol sind homöopathische Zäpfchen, welche man bei Unruhezuständen zum einschlafen geben kann. Wenn weder Osanit, noch Dentinox Peter einschlafen lassen, gebe ich ein Zäpfchen.




Um die 4 Zähnchen die Peter nun schon hat ausreichend zu pflegen, putze ich ihm abends die Zähne. Die Bürste ist wie ein Fingerhut, welcher bei mir auf den Zeigefinger und beim Papa auf den kleinen Finger passt. Nachdem Peter die fluoridhaltigen Vitamin D Tabletten nicht vertragen hat, habe ich eine fluoridhaltige Zahncreme gekauft. Mit einem Klecks, so groß wie Peters kleiner Fingernagel, werden die Zähne geputzt und gepflegt.

Habt ihr noch Tipps oder Anregungen für mich, was ich noch einpacken sollte?

Alles Liebe
Eure Sara

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Lustig, an dem Tag dieses Posts sind wir gerade zum Urlaub aufgebrochen. Ebenfalls zelten an der Adria, wir waren aber in Kroatien. Ist bei uns auch einfach schon Tradition und wir fahren meist mit 1-5 befreundeten Familien zugleich, da haben die Kinder auch gleich wen zum Spielen.

    Nachdem meine beiden mit 5 1/2 und 2 3/4 schon etwas andere Ansprüche an eine Reiseqpotheke stellen, war bei uns dabei:

    - Fieberthermometer - was muss, das muss. Allerdings haben wir so ein Ohr-Teil. Po lassen sie nicht mehr zu und Achsel funktioniert noch nicht richtig, vor allem beim Kleinen. Das Ohrthermometer ist zwar nicht so genau, das finde ich aber auch nicht (mehr) so wichtig. Sonst halte ich es wie du: bis 39°C wird nichts unternommen, darüber oder bei Schmerzen gibt's Medizin.

    - Nuriflex ist bei uns das Mittel der Wahl gegen Fieber und Schmerzen. Meine Kinderärztin (und auch ich, für mich selbst) bevorzugt Ibuprofen als Wirkstoff und durch die flüssige (und leicht zu dosierende) Darreichung kann ich ein Mittel für beide Kinder verwenden. Das ist auch das einzige Medikament das ich mitgenommen habe, wenn das nicht reicht fahren wir sowieso heim.

    - Verbandszeug. Meine beiden Rabauken wirbeln ständig durch die Gegend. Aufgeschlagene Knie, Schürfwunden, Kratzer, Beulen sind da unsere täglichen Begleiter. Mit dabei sind jede Menge Pflaster, Aua-Gel, Wundsalbe und Betaisodona. Nachdem der Große es diesen Urlaub geschafft hat, sich die Oberlippe an einem Mini-Kiesel so wild aufzuschlagen, dass wir sogar kurz überlegt hatten, ein Krankenhaus aufzusuchen, werden zukünftig auch SteriStripes zur Standardausrüstung gehören.

    - Sonnencreme ist sowieso selbstverständlich. Wir nutzen aktuell den Nivea sensitiv 50+ Spray für Kinder. Beide wollen sich vom eintreten nicht vom Toben abhalten lassen. Mit dem Spray kann man sie auch beim Laufen einnebeln und muss sie nur zum Verteilen einfangen ��

    Ich hoffe ihr habt/hattet einen schönen Urlaub!

    AntwortenLöschen

Copyright

Meine Bilder und Texte dürfen nicht ohne meine persönliche schriftliche Genehmigung verwendet werden. Auf meinem Blog verwende ich weitestgehend eigene Bilder. Sollten Bilder nicht von mir sein, sind sie mit einem Copyright versehen.
Ein Missbrauch meiner persönlichen Daten hat rechtliche Konsequenzen.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *