Blogparade: Was ändert sich als Mama oder Papa?

20:44:00

Hallo meine Lieben,

Judith von Zeit für Mama hat eine Blogparade gestartet, die ich total interessant finde und bei der ich gerne mitmache.

Es geht um meine Top 10 der Veränderungen, wenn man statt Mann und Frau nun Mama und Papa ist.

1. Hallo ich bin Hausfrau...noch nie ging mir Unordnung oder Dreck so sehr auf die Nerven wie  
    durch Peter, denn schließlich ist alles was auf dem Boden liegt in Peters Augen Nahrung. :-)

2. Einfach mal einen drauf machen...auch wenn ich mit meinem Freund schon mal wieder beim feiern
    war, so sind wir doch schnell wieder nach Hause gefahren...schließlich hat Peter ja früh Hunger  
    und keine Geduld!

3. Zeit ein Buch zu lesen...vor Peter habe ich im Monat mehrere Bücher gelesen, nun habe ich schon
    seit 1 Jahr nicht mal mehr eins anschauen können.

4. Nur mit kleiner Tasche aus dem Haus gehen...Jeden Tag kommt man sich so vor, als würde man 2
    Wochen verreisen, dabei reichen die Dinge in der Monster-Bag nicht mal für zwei Stunden. ;-)

5. In Ruhe bummeln gehen, vor allem Kosmetik...Peter ist da typisch Mann, sobald wir den Douglas
    betreten wird gemault. :-D

6. Ich kannte mal etwas das hieß Privatsphäre...Peter ist überall dabei. Jaaa überall, auch auf dem
    Klo. Gut das sich Babys ans erste Jahr nicht erinnern! *haha*

7. Sich mal ausgiebig pflegen...meine Bodylotion gammelt bestimmt schon im Schrank. Das Talent
    genau dann wach zu werden, wenn der ganze Körper eingeseift ist, hat aber jedes Kind.

8. Mal schnell wohin gehen oder sich spontan auf nen Kaffee treffen. Spontan bedeutet jetzt bei uns
    mind. 2 Stunden Vorlauf. :-)

9. Gefahr Gefahr Gefahr...jede Ecke und jede Kante ist eine mögliche Verletzungsquelle für Peter.
    Sobald ich einen Raum betrete, sondiert mein Gehirn schon ganz automatisch wo etwas passieren
    könnte. *ohje* :-D

10. Diese pure und unbändige Liebe die ich für Peter empfinde...auf jede kleine Winzigkeit ist man
      so stolz und freut sich wie verrückt, wo ich früher bei Eltern immer mit den Augen gerollt habe.


So das ist meine Top 10. 

Ihr wollt auch mitmachen? Dann postet eure Top 10 unter dem Motto "Was ändert sich als Mama und Papa?" auf eurem Blog und kommentiert mit dem Link in Judith's Blogpost.   

Was ist denn eure Nummer 1 an Veränderungen mit eurem Baby? 

Alles Liebe
Eure Sara

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. 4, 8 und 9 werden bald wieder besser (wobei 9 dann in: was könnte der Nachwuchs zerstören? kippt). Der Rest bleibt erstmal so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gott ja, es ist ja jetzt schon nichts mehr sicher vor dem Wirbelwind. :-D

      Löschen
  2. Huhu Sara,
    nach Deinem lieben Kommentar wollte ich Dir einfach nur mal Bescheid geben, dass auch ich deine Beiträge als stille Leserin verfolge :) ich habe zwar keine Kinder, finde solche Beiträge aber total interessant und mag, wie ehrlich Du auch über empfindliche Themen schreibst! Vieles wird ja beschönigt und da ist es sehr erfrischend wenn jemand auch einmal die nackten Tatsachen aufzeigt :)
    Liebe Grüße, Nicki

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nicki, Dankeschön! Es freut mich sehr, dich als Leserin meines Blogs zu haben. Gerade wegen dem Thema der Beschönigung habe ich den Blog eröffnet. Ich hatte keine Lust mehr den Mund zu halten und wollte meine Erfahrungen, auch über diese Themen, mit anderen teilen.
    Ganz lieben Gruß Sara

    AntwortenLöschen

Copyright

Meine Bilder und Texte dürfen nicht ohne meine persönliche schriftliche Genehmigung verwendet werden. Auf meinem Blog verwende ich weitestgehend eigene Bilder. Sollten Bilder nicht von mir sein, sind sie mit einem Copyright versehen.
Ein Missbrauch meiner persönlichen Daten hat rechtliche Konsequenzen.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *